KOÏNZI-KaffeeHAUS, ab 2012

An wechselnden Orten, so zunächst in der ehemaligen „Agentur für zeitgenössische Kunst“,

dann im „Kunsthaus an der Alster“ wird den Mitgliedern von KOÏNZI-DANCE ein Forum

angeboten, in dem Sie neben Arbeiten von geladenen Gastkünstlern ihre eigenen Werke

vorstellen können. Diese Gelegenheit nahmen bisher Anna Grover (Tänzerin), Johannes

Lothar Schröder (Performer und Performance-Fotograf), Angela Breidbach

(Kunstwissenschaftlerin), Doris Cordes-Vollert (Bildende Künstlerin), Ada Genske

(Kostümbildnerin), Kerstin Hof („Schreiben als Kunst“), Dieter Kindler (Religionslehrer und

Liedermacher), Christa Hansen (Performerin), Wittwulf Y Malik (Komponist und

transdisziplinär arbeitender Künstler), Winfried Neuhuber (Anatom), Thomas Sello

(Museumspädagoge an der Hamburger Kunsthalle) und Elke Wagner (Tänzerin) wahr.

Als Gäste kamen u. a. Christel Burmeier, Diego Castro, Maria Fisahn, Sylvia Henze, Jan

Kirsten, Uwe Ochsler, Uwe Rüth, Elke Suhr, Edith Sticker, Michaela Victoria Hoepfner,

Tetjus Tügel und Karsten Wiesel.

3 thoughts on “KOÏNZI-KaffeeHAUS, ab 2012

  1. When I initially left a comment I seem to have clicked on the -Notify me when new comments are added- checkbox and now whenever a comment is added I recieve four emails with the same comment. There has to be an easy method you are able to remove me from that service? Thank you!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.