BlauLaut Preis für Interdisziplänere Kunst

1. Willi Dorner, 2011

2. Inge Hagedorn, 2013

3. Noam Ben Jacov, 2015

4. Fine Kwiatkowski, 2017

Für weniger aufwändig als ein Tanzfestival und für den einzelnen Künstler eventuell

wirkungsvoller hält KOÏNZI-DANCE inzwischen die Verleihung eines Preises für

interdiszipläre Kunstprojekte. In diesem cialis en ligne Rahmen wurde der österreichische Tänzer Willi

Dorner für seine „Bodies in urban spaces“, Inge Hagedorn für ihre Zeichnungen von Proben

und Aufführungen Pina Bauschs und Noam Ben Jacov für seine „Tanzskulpturen“

ausgezeichnet. Am 28. September 2017 erhält die Tänzerin Fine Kwiatkowski für ihr

Lebenswerk, insbesondere ihre Filme „deserted“ und „dematerialisation“, den Preis.

Leave a Reply

Your email address will not be published.